Home

Was ist eine Brennstoffzelle?

Brennstoffzellen wandeln chemische Energie ohne Umwege in elektrische Energie um. Diese direkte Umwandlung macht Brennstoffzellen besonders effizient. Der entscheidende technische Unterschied gegenüber Batterien ist die Trennung von Energieumwandlung und Energiespeicherung. Die Brennstoffzelle liefert so lange kontinuierlich elektrischen Strom, wie gasförmige oder flüssige Energieträger zugeführt werden. Die Energieumwandlung mit Brennstoffzellen basiert bei SFC auf einer patentierten Technologie, die den miniaturisierten Aufbau ermöglicht. Dabei steht die Vereinfachung der Stoffzuführung, des Dichtungskonzepts und der elektrischen Verschaltung im Vordergrund. Zusätzlich werden kostengünstige Materialien eingesetzt und großtechnische Fertigungsverfahren genutzt, welche die wirtschaftliche Herstellung der Brennstoffzellen-Technologie heute schon ermöglichen. Die "Active Crossover Control" von SFC ermöglicht die aktive Kontrolle und Minimierung des negativen Methanol Crossover-Effekts und damit eine Steigerung der Leistungsfähigkeit der Brennstoffzelle. Dies bedeutet eine sehr kurze Startzeit und eine hohe Effizienz der Brennstoffzellen von SFC.

Mit der im eigenen Hause entwickelten Technologie, die die Grundlage für zahlreiche Patente bildet, hat sich SFC einen einzigartigen Technologie- und Marktvorsprung im Bereich der Brennstoffzellensysteme für netzunabhängige Geräte erarbeitet.


 
Wie funktionieren DMFC-Brennstoffzellen?

Für den mobilen Einsatz eignen sich besonders sogenannte Niedrigtemperatur-Brennstoffzellen, da diese bei niedrigen Temperaturen elektrischen Strom erzeugen. Die Hauptvertreter dieser Gattung sind Wasserstoff Brennstoffzellen und Direkt Methanol Brennstoffzellen. SFC hat sich bewußt für die DMFC-Technologie entschieden, da Methanol der sicherere und preiswertere Treibstoff ist.


So funktioniert eine DMFC-Brennstoffzelle:

Auf der Anodenseite wird ein Methanol-Wasser-Gemisch durch das patentierte interne Wassermanagement zugeführt. Dies erlaubt die Verwendung von purem, hochreinem (100%) Methanol in Tankpatronen. Auf der Kathodenseite wird Umgebungsluft in die Brennstoffzelle gepumpt. Die Anoden- und Kathodenseite sind über einen Stromkreis miteinander verbunden. Das Methanol gibt im Kontakt mit dem Katalysator Platin an der Anode seine Elektronen ab, die in Richtung der Kathode im Stromkreis fließen. Die ebenfalls entstandenen Gegenionen (Protonen) passieren die Membran zur Kathode. Dort reagiert der Sauerstoff mit den Protonen und Elektronen: es entsteht reines Wasser. 

Während des chemischen Vorgangs erwärmt sich die Brennstoffzelle auf ca. 40°C. Daher wird das Wasser als Wasserdampf und Kohlendioxid nach außen abgegeben. Die dabei entstehenden Mengen an Feuchtigkeit und Kohlendioxid sind vergleichbar mit der Atemluft eines Kindes.

Mit freundlicher Unterstützung von EFOY - Energy for you.

zurück >>

Angebot des Monats

Fiamma Markise
F45 S 350
Farbe blue ocean
oder deluxe grey

Fiamma

Preis inkl. normaler
Seitenwand-Montage
statt 890,00 €

jetzt 790,00 €

-> Kontakt

Start Impressum Datenschutz