Home
Seit dem 1. Januar 2004 ist auf Österreichs Autobahnen und Schnellstrassen für Fahrzeuge über 3,5 t die GO-Box Pflicht. Fahrzeuge unter bis 3,5 t müssen eine Vignette kaufen. 

Was ist die GO-Box und wie funktioniert sie?

Mit der GO-Box ist ein elektronisches Abrechnungssystem auf dem Markt, das über Funk mit so genannten Mautportalen Kontakt aufnimmt und die Gebühr für die jeweilig gefahrene Strecke elektronisch abbucht. Hier spielen die gespeicherten Daten der GO-Box eine Rolle. Ein wichtiger Faktor ist die Anzahl der Achsen. Dazu werden die Daten, gegen eine Bearbeitungsgebühr von 5 €, beim Erwerb der Box von der jeweiligen Vertriebsstelle, in und um Österreich, in das Gerät eingespeichert. Die Box wird mittels Klettband an der Windschutzscheibe oder vorn auf dem Armaturenbrett befestigt. 


Es gibt nun 2 Möglichkeiten der Bezahlung: 

1. Sie zahlen die Maut bei einer der GO-Vertriebsstellen im Vorhinein – Sie laden die Box sozusagen wie eine Telefonkarte auf. Hier können Sie zwischen 45 € und 495 € wählen (50/500 € minus 5€ Gebühr, später 50/500 €).

2. Sie zahlen nachträglich, im 14-tägigen Rhythmus, mit einer in Österreich ausgestellten Kredit- oder Tankkarte.

Sollten Sie Fragen zum Mautsystem haben oder gezielt eine Routen- und Mautplanung durchführen wollen, so informieren Sie sich im Internet unter folgender Adresse:  
www.go-maut.at


oder rufen Sie die Hotline unter 0800 - 40 01 14 00 oder 0043 -19 55 12 66

zurück >>

Angebot des Monats

Fiamma Markise
F45 S 350
Farbe blue ocean
oder deluxe grey

Fiamma

Preis inkl. normaler
Seitenwand-Montage
statt 890,00 €

jetzt 790,00 €

-> Kontakt

Start Impressum Datenschutz